UNTERNEHMEN – HISTORIE

Augsburger Taxiunternehmer gründeten das Schnell- und Kleintransport-Unternehmen „Ruf 4001“, welches dann am 1. September 1964 von den Eheleuten Fritz und Marianne Hendrich erworben wurde. An Kraftfahrzeugen waren fünf marode Klein-LKW’s vorhanden, die den Ansprüchen der Kunden ebenso wenig entsprachen wie den Vorstellungen der neuen Inhaber, die ihren Kunden bestmögliche Leistung und umfassenden Service bieten wollten. Im kleinen Fünf-Quadratmeter-Büro direkt im Augsburger Hauptbahnhof und in unmittelbarer Nachbarschaft zur Taxizentrale musste man sich nun die notwendigen Investitionen und Schritte überlegen, aus „Ruf 4001“ eine moderne und konkurrenzfähige Firma zu machen. Als erstes wurden zwei der alten LKW’s ausrangiert und durch neue ersetzt. Dies hatte zur Folge, dass man jetzt die für das junge Unternehmen so wichtigen Transportaufträge zuverlässig und pünktlich erfüllen und man sich damit den guten Ruf erwerben konnte, der für die Existenz von „Ruf 4001“ von größter Bedeutung war. Die konsequent eingeschlagene Richtung trug Früchte. Das Auftragsvolumen wuchs stetig. Um der günstigen Entwicklung keine Hemmnisse in den Weg zu legen, wurde ein Umzug unumgänglich. Deshalb zog das Unternehmen am 1. Februar 1976 an seinen neuen Standort Vogelmauer 29. Natürlich nahm nicht nur der Bedarf an Verwaltungsfläche zu, sondern auch die Anzahl der zur Verfügung stehenden Fahrzeuge. Sieben waren es zum Zeitpunkt des Umzuges. Da es in der Stadt Augsburg zu einer Rufnummernerweiterung kam, hieß der Betrieb nun „Ruf 24001“.

Die Firma „Hendrich Fritz Ruf 24001“, wie es das in den Grundzügen immer gleich gebliebene Logo aussagt, hatte sich einen festen Platz unter den Transportunternehmen der Fuggerstadt erobert. Viele Kundenverbindungen aus dieser Zeit bestehen noch heute. Als am 25. März 1971 die alte und eingeführte Telefonnummer von der Post gestrichen wurde, nahm man die Gelegenheit wahr, mit der notwendigen Änderung der Drucksachen usw. einen anderen Firmennamen anzunehmen. Das Unternehmen hieß von nun an „Fritz Hendrich Transporte“. Betriebswirtschaftliche Überlegungen der weiter gewachsenen Firma (der Fuhrpark betrug jetzt zehn LKW’s) waren die Hintergründe für die Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH, die am 13. März 1975 unter dem Namen „Transport GmbH Fritz Hendrich“ ihre Arbeit aufnahm. Am 1.Juli 1977 stand der zweite Umzug der Firmengeschichte ins Haus. Die Firma bezog ein geräumiges Domizil in der Augsburger Oblatterwallstraße 28.

Die konsequente, auf hohe fachliche Kompetenz und Zufriedenstellung der Kunden ausgerichtete Firmenphilosophie wird auch in Zukunft Grundlage allen Handelns sein und sicher dazu beitragen, den Fortbestand des Unternehmens zu gewährleisten.

1995 wurde das Transportunternehmen von Herrn Wolfgang Schwarz, der bereits seit 1994 als Disponent im Hause tätig war, übernommen. Dieser Wechsel in der Inhaberschaft zog auch eine Änderung der rechtlichen Betriebsstruktur nach sich. Die Firma agiert nun unter der Bezeichnung „Transport-Fritz Hendrich GmbH & Co“. Alleiniger Geschäftsführer ist Herr Wolfgang Schwarz. 

Der Fuhrpark wurde ausgebaut, und die Geschäftsleitung hat sich vorgenommen, die Philosophie des Firmengründers: Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit und faire Partnerschaft, auch weiterhin zum Maßstab ihres Handelns zu machen. So werden die bekannten blauen KFZ vom „Hendrich Fritz“ wohl auch in der Zukunft zum Augsburger Stadtbild gehören. 

Transport ist unsere Leidenschaft


Seit über 50 Jahren sind Tugenden wie Flexibilität, Zuverlässigkeit und Termintreue die Erfolgsfaktoren für unsere erfolgreichen Geschäftsbeziehungen.